Hydrotherapie

Bewegungsbäder
Bewegungsbäder werden in der Geriatrischen Rehaklinik einzeln oder in der Gruppe durchgeführt. Sie fördern nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern verbessern die Rehabilitation durch sehr wirksame Faktoren:

Die ideale Wassertemperatur beträgt 34°C bei einer Behandlungsdauer von max. 30 Minuten.

Hydroelektrische Bäder

Zu Voll- oder Teilbädern können galvanische Ströme (=Gleichstrom mit niedriger Spannung) appliziert werden. Durch das Eintauchen ins Wasser und dem dadurch entstehenden Auftrieb werden Körper und Gelenke entlastet, Muskeln und Nerven können sich entspannen. Durch Wärme und die galvanischen Ströme werden die Hautgefäße erweitert und besser durchblutet.

Darüber hinaus wirkt der Strom direkt auf die Nerven, das lindert Schmerzen und neuropathische Beschwerden, wie Fußsohlenbrennen, Missempfindungen oder Kribbelgefühl...